Das Studentenleben besteht nicht nur aus dem Schreiben von Haus-, Seminar-, Bachelor– und Masterarbeiten. Auch Prüfungen wollen geschrieben werden.

Zu Beginn der Lernphase kann der Stoff für eine Prüfung oft sehr einschüchternd wirken. Unzählige Seiten müssen gelesen werden, viel Stoff muss angeeignet werden und Rechenwege und hilfreiche Werkzeuge sind mitunter noch vollkommen unbekannt. Wo soll man da nur anfangen. Wir haben uns umgeschaut und ein paar hilfreiche Tipps parat, wie man sich möglichst effizient viel Stoff aneignen kann.

 

Alte Prüfungen nutzen

Selten wird bei Prüfungen das Rad neu erfunden. Meistens folgen die Fragen einem bestimmten Schema und oftmals wiederholen sie sich sogar. In vielen Fällen sammeln Fachschaften und Studentenvertretungen alte Prüfungen.

Während dies bei theoretischen Prüfungen vor allem dabei hilft ungefähr einzuschätzen, wie die Prüfung aussieht und wie schwer sie sein wird, können die alten Fragebögen bei eher praktisch orientierten Prüfungen eine wirkliche Hilfe sein.

In letzterem Fall empfiehlt es sich, einfach Prüfungsbogen um Prüfungsbogen abzuarbeiten, bis man alle Fragen ohne Probleme beantworten kann. So arbeitet man effizient und eignet sich nur jene Fähigkeiten an, die auch tatsächlich abgeprüft werden. Je mehr alte Prüfungen einem dabei zur Verfügung stehen, desto unwahrscheinlicher wird es auch, dass man von einer gänzlich neuen Art von Frage überrascht wird.

 

Test-Prüfungen

Wenn man großes Glück hat, gibt es für die jeweilige Prüfung digitale Probetests. Dies kann man ebenso gut abarbeiten, wie es mit alten Prüfungsbögen funktioniert. Sie haben aber den großen Nachteil, dass ihr Niveau nicht immer dem tatsächlichen Prüfungsniveau entspricht. Es empfiehlt sich deshalb kaum, die digitalen Probeprüfungen als alleinige Stoffquelle zu verwenden. Aber als Ergänzung zu anderen Formen des Lernens, helfen sie sicher.

 

YouTube nutzen

Youtube ist voller praktischer Kanäle, welche sich den unterschiedlichsten Stofffeldern widmen. Gerade in Verbindung mit den ersten beiden Tipps, kann YouTube eine tolle Möglichkeit sein, sich Stoff schnell und einfach erklären zu lassen, anstelle mühsam die Prüfungsunterlagen wälzen zu müssen.

 

Hörbücher und Podcasts

Für theoretische Prüfungen sind Hörbücher und Podcast eine gute Möglichkeit, sich den Stoff in gesunder Art und Weise anzueignen. Anstelle über den Schreibtisch gebeugt in der Bibliothek zu sitzen, kann man so beim Laufen oder Spazierengehen nahezu im Vorbeigehen lernen.

 

Fragen Sie nach Hilfe

Wir erstellen Ihre Texte, kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular

Jetzt anfragen!
Jetzt anfragen!
Wir arbeiten mit PlagScan
Wir arbeiten mit der PlagScan-Online-Plagiatsprüfung
Das sagen unsere Kunden über uns

Noch offene Fragen?

Noch offene Fragen?

„Danke für deine Anfrage. Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir.
Etwas hat nicht funktioniert. Bitte versuchen Sie es noch einmal.